Stell dir vor…

Stell dir vor…

…es ist ein sonniger Tag, du bist auf den Skiern mit deinem Mann und geniesst die Ferien. Du entscheidest dich, in ein Restaurant zu gehen, doch dein Mann (ein begnadeter Skifahrer) möchte noch eine Runde drehen und dann anschliessend nachkommen. Als er nach einer Stunde im Restaurant auftaucht, merkst du, dass nichts mehr so ist, wie zuvor. Irgendwie ist dein Mann verändert. Er kann sich fast nicht mehr aufrecht halten, er schwankt und es ist ein Wunder, dass er dich und das Restaurant überhaupt gefunden hat. Und ab dann ist in deinem Leben nichts mehr, wie vorher. Es gerät komplett aus den Fugen. Wie, das erklärt dir die betroffene Person, meine Freundin Pia gerne in ihrem Bericht:

Sekunden, die dein Leben verändern

Warum schreibe ich diesen Post? Weil diese Geschichte jedem von uns passieren könnte.

Pia ist meine Primarfreundin. Wir kennen uns also schon fast das ganze Leben. Wir sind immer in Kontakt geblieben, mal mehr, mal weniger. Als Urs (ihr Mann) vor vier Jahren diesen Unfall hatte, war ich entsetzt. Ein Schädel-Hirn-Trauma! Mir kam automatisch Michael Schumacher in den Sinn, der bis heute nicht ins öffentliche Leben zurückgefunden hat. Aber so schrecklich diese Diagnose tönt, so schwierig ist es, sie zu erfassen. Denn – sie ist körperlich nicht nachweisbar. Ist es überhaupt so schlimm? Simuliert diese Person? Also zu all den körperlichen Schmerzen muss er sich auch noch mit den (zum Teil) unterschwelligen Vorwürfen konfrontieren.

Es ist tragisch, wenn durch einen Unfall dein Leben einem Trümmerhaufen gleicht, den du nach und nach abarbeiten musst. Und irgendwie nicht kannst und es kein Ende nimmt. Aber noch tragischer ist es, wenn dich dein eigenes Sozialsystem nicht nur nicht unterstützt, sondern noch verhöhnt.

Natürlich hat mich diese Geschichte persönlich betroffen gemacht. Daher möchte ich auf diesem Weg helfen. Vielleicht finde ich ein paar finanzielle Unterstützer, das wäre wunderbar. Nic und ich haben bereits letztes Jahr CHF 5’000.00 gegeben. Denn – wenn nicht deine Freunde helfen, wer dann?

Unterstützung für Familie Bohren